Eierfärben mit Naturfarben

Eierfärben ist ein schöner, alter Brauch. Leider werden heutzutage auch bedenkliche Farbstoffe eingesetzt. Aber es geht auch anders: Mit Roten Rüben, Zwiebelschalen, Tee und Kaffee kann man Eier natürlich färben. Damit die Eier die Farben gut annehmen, ist es ratsam, sie vor dem Färben ein paar Minuten in ein Essigbad (1 EL Essig/1 l Wasser) zu legen. Dadurch wird die Schale rauer und nimmt die Farbe besser an.

Rote Eier erhält man ganz einfach mit Rote Rüben Saft: Den Saft aufkochen, die rohen Eier 10 Minuten lang darin hart kochen und danach im erkalteten Saft noch ein Weilchen liegen lassen.

Grüne Eier erhält man wenn man ca. 100 g getrocknete Brennnesselblätter mit 1 Liter Wasser über Nacht ansetzt. Dann den Sud eine halbe Stunde köcheln lassen und Blätter abgießen. Eier dazugeben und ca. 10 Minuten mitkochen.

Eier mit Braunton färbt man mit schwarzem Tee oder Kaffee. 100 g Tee oder Kaffee mit 1 Liter Wasser aufkochen, ca. eine halbe Stunde ziehen lassen und die Teeblätter bzw. den Kaffee abgießen. Danach erhitzt man das gefärbte Wasser wieder und kocht die Eier darin hart. Um fleckige Stellen zu vermeiden kann man die Eier im Sud ab und zu mit einem Löffel wenden.

Zwiebelschalen färben Eier gelb: 2–3 Handvoll Zwiebelschalen über Nacht in 1 Liter Wasser einweichen. Am nächsten Tag für 1/2 Stunde aufkochen, dann Schalen abseihen und die Eier mitkochen.

Damit die Eier schön glänzen, die gefärbten Eier mit ein paar Tropfen Pflanzenöl oder einer Speckschwarte abreiben.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bauernbutter Bauernbutter
Inhalt 125 Gramm (0,03 € / 1 Gramm)
ab 4,10 €
Shii-Take Shii-Take
Inhalt 200 Gramm (0,02 € / 1 Gramm)
4,50 €