Vegane Strudelvariationen

Grundrezept für einen Strudelteig

  • 250g fein gemahlenes Mehl
  • 1 EL Öl (z.B. Brat und Backöl)
  • ca. 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL guter Essig (z.B. Apfelessig)
  • Öl zum Bestreichen

 

Alle Zutaten mit den Knethaken zu einem Teig kneten, bis er nicht mehr zu sehr bröselt. Danach mit der Hand weiterkneten bis der Teig schön glatt ist. Den Teig nun rundherum mit Öl benetzen und für gut eine halbe Stunde rasten lassen.

Wenn der Teig gut gerastet hat ein Strudeltuch mit Mehl bestreuen und den Teig ausrollen. Wenn er eine Fläche von ca. 25x25 cm hat mit einem Pinsel  mit Öl bestreichen. Nun kommt der spannende Teil, denn jetzt wird der Strudelteig "ausgezogen". Hierfür den ausgerollten Teig in die eine Hand nehmen und mit der anderen den Strudelteig über den Handrücken langziehen (die Schwerkraft darf gerne mithelfen). Mit ein wenig Übung gelingt dies auch ohne, dass der Strudelteig reißt. Der Strudelteig ist nun sehr groß und wird wieder am Strudeltuch abgelegt. Wer mag kann nun auch die Ränder noch feiner ausziehen. Erneut mit Öl bestreichen und ein bisschen rasten lassen. Danach die kalte Füllung auf das erste Drittel des Strudels verteilen, die Ränder zuerst einschlagen. Noch einmal die restliche Strudelfläche mit Öl bestreichen und dann zusammenrollen. Die Naht sollte unten zu liegen kommen. Den fertigen Strudel noch ein letztes Mal mit Öl bestreichen und dann im Ofen bei 180° ca. eine halbe Stunde backen lassen. Mit ein wenig Glück blättert er! :-)

 

Varianten für die Füllung

  • 6 große Erdäpfel
  • ca. 300 g Kürbis (nach Wahl)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Kräuter nach Wahl

 

Die Erdäpfel weich kochen und durch die Erdäpfelpresse pressen. Den Kürbis im Ofen weich werden lassen und dann ebenfalls durch die Erdäpfelpresse pressen. Alles gut vermengen und nach Lust und Laune würzen. Mit der kalten Masse den Strudel füllen.

  • ca. 400 g Rotkraut
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 1 Apfel
  • ca. 2-3 EL Veltsam oder Zweisam-Essig
  • ein bisschen Zucker und Salz
  • Zimt

 

Die Zwiebel fein schneiden und in Öl glasig werden lassen. Das fein gehobelte Rotkraut dazu geben, zuckern und dünsten lassen. Mit Essig löschen, salzen und mit ein wenig Zimt würzen. Den Apfel fein schneiden und dazu geben. Das Rotkraut ca. 20-30 Minuten lang dünsten lassen, bis es weich ist. Noch einmal abschmecken und kalt werden lassen. Erst wenn das Rotkraut kalt ist, kann damit der Strudel gefüllt werden.

 

Beilage: Chinakohlsalat mit Karotten und Äpfel

  • Chinakohl
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 mittelgroßer Apfel
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl mit Orangenessenz
  • Essig oder Saft einer Bio-Zitrone
  • optional: gehackte Nüsse

 

Den Chinakohl in feine Streifen schneiden. Die Karotte waschen (wer mag kann sie natürlich auch schälen) und in den Salat reiben, den Apfel entweder auch reiben oder in kleine Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Orangen-Öl und Zitronensaft abschmecken. Schmeckt herrlich fruchtig!! Wer mag, kann auch noch gehackte Walnüsse dazu geben.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Brat- & Backöl Brat- & Backöl
Inhalt 750 Milliliter (9,07 € / 1000 Milliliter)
6,80 €
Apfelessig Apfelessig
Inhalt 1 Liter
7,50 € zzgl.
Pfand
Veltsam - Balsamico Essig Veltsam - Balsamico Essig
Inhalt 0.5 Liter (34,50 € / 1 Liter)
17,25 €
Zweisam - Balsamico Essig Zweisam - Balsamico Essig
Inhalt 0.5 Liter (32,00 € / 1 Liter)
16,00 €
Olivenöl mit Orangen-Extrakt Olivenöl mit Orangen-Extrakt
Inhalt 0.25 Liter (56,00 € / 1 Liter)
14,00 €